Die Gedanken eines Spielleiters ~ Cutty Framm

  • Was sind eure Grenzen?

    Heute hatten wir eine interessante Diskussion über gos und nogos.
    Wie weit darf ein Spielleiter gehn und wo sollte er stoppen?
    Ja die Antwort ist nicht leicht da man da an einem schmalen Grat tanzen kann.
    Ein Paar meinten man solle vor dem Spielen durchgehen, was von jedem ihr nogo ist, ist nichts Schlechtes nur meiner Erfahrung nach wissen die meisten Spieler nicht was ihre nogos sind, ich hab damals meine Spieler gefragt aber ihnen fiel nichts ein, mir selbst wäre auch nichts eingefallen.

    Man kommt erst dann drauf, wenn es passiert und da sollte jeder soweit sein und dem Spielleiter auf die Seite zu nehmen und ihm sagen dass das gerade nicht deins is.
    Is mir selber auch mal passiert und ich habs nicht getan, war ein Fehler, mein Spaß ging komplett flöten und ich glaub, das hat sich auch auf die Gruppe ausgewirkt. So bin ich so nebenbei auf mein nogo gekommen.

    Wenn wir schon beim Thema sind, kam auch die X Karte auf, die du dem Spielleiter gibst, wenn ein nogo auftaucht, find ich unnötig sagts dem Spielleiter einfach, dass ihr eine Pause braucht wenn es euch unangenehm is und ihr es ned gleich offen sagen wollt, in der Pause sagt es ihr ihm einfach unter vier Augen.

    Es kam auch einer riesige liste zum Ankreuzen, auf was ich schon ziemlich extrem fand es gab 4 Kategorien mit mag ich, mag ich nicht muss nicht sein und erst fragen obs ok ist.
    Es ist toll, wenn man sich auf die Spieler einlässt, aber meiner Meinung ist irgendwann Schluss, versteht mich nicht falsch ich diskriminiere hier keinen, mach ihn schlecht oder sonnst irgend was, aber wenn ich jetzt eine 5 köpfige Gruppe hab und jetzt überpitzt sage, einer mag keine mann mann Interaktionen, der andere will nichts mit Sklaven zu tun haben, der dritte sagt alles was Tentakeln hat, ist ein absolutes no go, der vierte sagt er will kein Glutamat im rsp und der fünfte will keine Schusswaffen. Wenn ich mich auf alle Miniprobleme konzentriere, komm ich nicht mehr dazu mich aufs pnp zu konzentrieren.

    WICHTIG ist vor der runde den Spielern zu sagen, dass ihr ein Abenteuer anbietet, wo ihr zb mit Tintenfischpistolen die homophoben glutamatverbreitenden Sklavenhändler vertreiben wollt.
    Oder anders gesagt, sagt ihnen das Genre und ungefähr was auf sie zu kommt. Meine nächste große Kampanie ist eine düster High Fantasy Kampanie mit Horror Elementen. Ihr als Spieler solltet dann fragen, welcher Art von Horror? Oder kommt Bodyhorror vor? das ist ein nogo.
    So kann man leicht auf einen Nenner kommen.

    Phu das wurde jetzt doch länger als ich dachte, falls euch die Diskussion interessiert schaut im Discordserver im PnP fachsimpeln rein ;)

    Bist du dir sicher? - Würfel Initiative!

    Zitat eines jeden Spielleiters, irgend einmal in seinem Leben

  • Es ist toll, wenn man sich auf die Spieler einlässt, aber meiner Meinung ist irgendwann Schluss, versteht mich nicht falsch ich diskriminiere hier keinen, mach ihn schlecht oder sonnst irgend was, aber wenn ich jetzt eine 5 köpfige Gruppe hab und jetzt überpitzt sage, einer mag keine mann mann Interaktionen, der andere will nichts mit Sklaven zu tun haben, der dritte sagt alles was Tentakeln hat, ist ein absolutes no go, der vierte sagt er will kein Glutamat im rsp und der fünfte will keine Schusswaffen.

    Da hast du was falsch verstanden. Bei der Liste geht es nicht darum, dass man seine „Ich mag Rosinen im Apfelstrudel nicht, also darf sowas in der Geschichte nicht vorkommen“-Wehwechen einträgt, sondern um „wenn das erwähnt wird muss ich heulend in eine dunkle Kammer laufen und kann eine Stunde lang nicht mehr rauskommen“.

    Weiters, wenn diese Liste zu sehr auseinander driftet, ist es von vornherein klar, dass diese Gruppe so zusammen nicht funktionieren kann, und man kann das ganze Umbauen bevor etwas passiert (zB Splitten in zwei Gruppen, wo die Teilnehmer ähnlich ticken). Weiters, wenn eine Person kein Body Horror will, aber du einen Slasher Flick planst, kannst du der Person dann gleich vor dem Spiel sagen, dass sie sich was anderes suchen soll.

  • Nein ich habs schon richtig verstanden, ich hab nur ein schönes übertriebenes Beispiele geben wollen.

    Weiters, wenn diese Liste zu sehr auseinander driftet, ist es von vornherein klar, dass diese Gruppe so zusammen nicht funktionieren kann, und man kann das ganze Umbauen bevor etwas passiert (zB Splitten in zwei Gruppen, wo die Teilnehmer ähnlich ticken).

    Sowieso, wenn es nicht passt dann gehts halt nicht.

    Weiters, wenn eine Person kein Body Horror will, aber du einen Slasher Flick planst, kannst du der Person dann gleich vor dem Spiel sagen, dass sie sich was anderes suchen soll.

    Genau das wollte ich damit vermitteln.

    Bist du dir sicher? - Würfel Initiative!

    Zitat eines jeden Spielleiters, irgend einmal in seinem Leben